Stressfreies Hundetraining mit der Hundeschule Dortmund

Ihre Hundeschule in DortmundEin wunderschöner Ausflug mit dem Hund im Rombergpark, macht nur dann wirklich Spaß, wenn der Hund und der Halter sich dabei entspannen können. Ewiges herum zerren an der Leine, macht nicht wirklich gute Laune. Deshalb sollte schon früh in der Hundeerziehung ein professioneller Hundetrainer zurate gezogen werden, um den Hund auf alle möglichen Alltagssituationen vorzubereiten. Auf einen kleinen Welpen prasseln bereits so viele neue Dinge ein, dass es gut tut den Hund genau verstehen zu lernen. So kann man eine gute gemeinsame Basis für ein Zusammenleben schaffen. Aber auch ältere Hunde sind immer noch lernfähig und mit einem intensiven Training kann so einiges erreicht werden. Die mobile Hundeschule in Dortmund macht es möglich.

Stressfreies Hundetraining mit der Hundeschule Dortmund

Mobiles HundetrainingStress gilt es bei der Erziehung zu vermeiden. Daher arbeitet die Hundeschule nicht nach festen Terminen, sondern die Hundetrainerin kommt individuell zu den Kunden nach Hause. Dort befindet sich der Hund auch in seinem gewohnten Umfeld und das Hundetraining kann direkt vor Ort beginnen. Der Fokus liegt auf dem Hund und dem Kunden, so dass die Hundetrainerin auf die persönlichen Belange und Probleme direkt eingehen kann. Dies ist bei einem Training auf einem Hundeplatz mit einer großen Trainingsgruppe nicht möglich. Somit kann die Hundetrainerin das eigentliche Problem besser erkennen und effizienter darauf eingehen, um es zu beseitigen. Gerade dieses persönliche Training ermöglicht die Trainingsstunden auf andere Orte auszuweiten, bei denen es zu Problemsituationen kommt. Die mobile Hundeschule Dortmund kann den Hund somit optimal unterstützen. Auch außerhalb der Trainingseinheiten steht die Trainerin auch gerne bei Rückfragen zur Verfügung.

Hundeerziehung DortmundGutes Verhalten sollte nicht erkauft werden, da sich das Verhalten durch diese Methode beim Hund auch nicht richtig festigt. Daher wird in der Hundeschule in Dortmund nicht mit Leckerchen oder Spielzeug gearbeitet. Ein gutes Verhältnis zwischen Halter und Hund bedarf keiner Bestechungen. Auch ohne Hilfsmittel wird das Training großen Spaß machen. Das Einzige was ein Hund braucht sind klare Ansagen und eine dazu passende Körpersprache. Ein Hund steckt schon von allein voller Entdeckungsdrang und Lebensfreude. Da macht das Lernen richtig Freude – dem Halter als auch dem Hund. Mit den erlernten Verhaltensweisen, werden dann auch die Spaziergänge zu dem, was sie seien sollten, eine schöne Erholung!